• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Investition in Flöha sorgt zukünftig für mehr Sicherheit

Sperrung Erdmannsdorfer Straße vom 19. bis 31. Oktober gesperrt

Flöha. 

Flöha. Es gibt im Rathaus von Flöha bereits seit mehreren Jahren Überlegungen, an der Erdmannsdorfer Straße (Bundesstraße 180) einen Gehweg zu bauen. Jetzt wird dieses Projekt schrittweise umgesetzt.

Neuerrichtung von Fußweg

Deshalb wird dieser Abschnitt zwischen Fritz-Heckert-Straße und Eubaer Straße vom 19. Oktober für sämtlichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Zunächst soll in diesem Bereich bis zum 31. Oktober gearbeitet werden. Den Zuschlag dafür erhielt die Firma ATS Chemnitz GmbH. Der neue Gehweg führt vom Ende der Wehrstraße in Plaue über die B 180 und endet schließlich vorerst am Trafohäuschen am so genannten Pfand. Durch diese Investition wird die Sicherheit für die Fußgänger erheblich verbessert, die zum Beispiel auf den sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Waldfriedhof oder den Wald laufen wollen. "Wir werden einen Fußweg von 210 Metern Länge errichten, der mit einer Asphaltdecke versehen wird. Dafür ist zunächst ein umfangreicher Erdaushub notwendig, um die vorhandene Böschung abtragen zu können", sagte Stanimir Enew vom Flöhaer Bauamt.

Finanzierung von letztem Abschnitt noch offen

Die Kosten belaufen sich auf rund 100.000 Euro, wobei in die Finanzierung eine Spende in Höhe von 35.000 Euro einfließt. Fördermittel gibt es hingegen für das Projekt nicht. Perspektivisch soll der Fußweg dann vom Trafohäuschen bis zum Waldfriedhof führen. Wann dieser Abschnitt gebaut werden kann, ist wegen der noch ungeklärten Finanzierung offen.



Prospekte