Island auf eigene Faust

Für Individualisten Mit dem Mietwagen über die Vulkaninsel

Eindrucksvolle Vulkane, Gletscher, tosende Wasserfälle und mächtige Steilküsten. "Island ist einfach anders - kein Ziel für den klassischen Erholungsurlaub, sondern für Naturfreunde. Und auch eher kein Ziel für Pauschaltouristen - sondern für diejenigen, die auf eigene Faust Land und Leute erleben möchten", bringt es Reisejournalistin Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de auf den Punkt. Immer beliebter werde es daher, Island individuell mit dem Mietwagen zu erkunden. Die Vulkaninsel im Nordatlantik bietet alle Voraussetzungen für spannende Individualreisen: eine gute Infrastruktur, gastfreundliche Menschen und dazu die Weite, die Nordland-Liebhaber so schätzen. Besonders praktisch: Der internationale Flughafen Keflavík nahe der Hauptstadt Reykjavík ist nur wenige Flugstunden von Mitteleuropa entfernt. Und doch landet man in einer ganz anderen Welt. Mehrfach wöchentlich, im Sommer täglich, gibt es Verbindungen nach Island und direkt am Flughafen können die Reisenden in den Mietwagen umsteigen. Wichtig ist allerdings - gerade zur Hauptsaison - frühzeitig zu buchen. Und das gilt nicht nur für Flug und Mietwagen, sondern auch für Unterkünfte.