Jan Hippold bleibt Anglerpräsident

Verein Wasserkraft steht im Fokus

Der Limbacher Landtagsabgeordnete Jan Hippold wurde bei der Mitgliederversammlung des Anglerverbands Südsachsen Mulde/Elster e.V. (AVS) ohne Gegenstimme erneut zum Präsidenten gewählt. Hippold steht dem AVS bereits seit Herbst 2010 als Präsident vor. In seiner Rede vor den Anglern hob er als besondere zukünftige Arbeitsschwerpunkte die Kinder- und Jugendarbeit sowie eine offene Informations- und Öffentlichkeitsarbeit hervor. Zudem werde er sich weiterhin auf Verbands- und Landtagsebene für den Erhalt der Gewässer und der heimischen Fischfauna stark machen. Dabei stehe besonders die Wasserkraft- und Kormoranproblematik im Fokus. "Auch die Förderung der Nachwuchsgewinnung muss mit der Vermittlung der Achtung unserer Natur, gesellschaftlicher Werte und des Miteinanders einhergehen. Die Problemfelder Wasserkraft und Kormoranschäden werden die nächsten Jahre ebenfalls hoch brisant bleiben", sagte Hippold. Diesbezüglich sei es wichtig, dass die Anglerschaft zukünftig mit einem gemeinsamen Dachverband DAFV e.V. eine starke Interessenvertretung auf Europa- und Bundesebene bekommt.