Jens Dittrich veröffentlicht ein neues Kinderbuch

Lesestoff "Robin und Lumi - Das Geheimnis der düsteren Insel"

Mittweida. 

Mittweida. Dem 12. Dezember fiebert Autor Jens Dittrich aus Mittweida schon mächtig entgegen: An diesem Tag wird zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 16 und 17.30 Uhr sein aktuelles Kinderbuch "Robin und Lumi - Das Geheimnis der düsteren Insel" in der Buchhandlung "Welt der Bücher" in der Rochlitzer Straße 44 öffentlich vorgestellt und bei Bedarf vom Autor persönlich signiert. Dittrich ist im Schreiben von Kinderliteratur kein Neuling, denn bereits 2005 hatte er mit "Der alte Holzmichl und der König der vier Jahreszeiten" ein erfolgreiches Kinderbuch verfasst und selbst illustriert.

Jens Dittrich - Ein wahres Multitalent

Der seit knapp drei Jahrzehnten hinter dem Tresen der Kneipe "Zum Freiberger Tor" stehende Ur-Mittweidaer ist ein wahres Multitalent, denn in seiner Freizeit ist der 61-Jährige unter anderem noch Musiker, Komponist, Texter und Maler.

Das Manuskript für sein mittlerweile fünftes Kinderbuch war "bereits seit fünf/sechs Jahren fertig", so der Autor. Lediglich die Illustrationen hätten noch gefehlt. "Gerne wollte ich, dass alles wieder farbig wird, aber weil es der Verlag so wollte sind alle Grafiken in schwarz-weiß ausgeführt", weiß Jens Dittrich.

Die Erhaltung unseres Blauen Planeten

Inhaltlich will er noch nicht zuviel verraten. Kurz gesagt: Es geht um ein märchenhaft-realistisches Abenteuer zur Erhaltung unseres Blauen Planeten. Robin, ein Schüler, soll für die Klasse einen Vortrag über Umwelt und Natur ausarbeiten. Da lernt er den Leuchtkäfer Lumi kennen und kommt mit ihm auf eine düstere Insel, die dem Untergang schon sehr nahe ist ...

Dittrich prangert in seinem Buch vor allem an, dass in unserem aktuellen System dem Profit alles untergeordnet wird. 2007 hatte der Mittweidaer Autor mit "Der alte Holzmichl und der Schatz im Waldsee" ein weiteres Buch über den legendären Holzmichl geschrieben.

2010 schließlich veröffentlichte Dittrich sein erstes Abenteuer mit Ritter Griebs von Kriebstein und drei Jahre später die Fortsetzung mit dem Titel "Ritter Griebs geht in die Luft".