Jetzt ist Ideenreichtum gefragt

Förderung 3,25 Millionen Euro für Region Flöha- und Zschopautal

Gahlenz. 

Gahlenz. Vor wenigen Tagen wurden auf der Homepage des Vereins zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal neue Aufrufe zur Einreichung von Projektvorhaben im ländlichen Raum veröffentlicht. Sie können sowohl von Kommunen, wie Vereinen oder Privatpersonen gestellt werden. Insgesamt stehen für Maßnahmen in sieben Bereichen 3,25 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Zuvor waren im März durch das Entscheidungsgremium Fördermittel in einer Höhe von rund 1,2 Millionen Euro freigegeben worden. Es waren 29 Projekte eingereicht worden, die aber aufgrund fehlender Voraussetzungen nicht alle positiv beschieden werden konnten. Zu jenen, die Fördermittel erhalten, gehört das Freizeitzentrum Rosts Wiesen in Augustusburg, wo eine Wetterstation entstehen soll.

Sanierung von Fabrikantenvilla abgesegnet

Die Stadt Oederan will die touristische Infrastruktur aufwerten. Konkret geht es dabei um die Erneuerung der desolaten Stromversorgung für die Waldbühne im Schlosspark Börnichen die mit 65 Prozent, mithin rund 21.200 Euro durch den Verein gefördert wird. In Niederwiesa kann sich eine Familie mit zwei Kindern freuen, die eine denkmalgeschützte ehemalige Fabrikantenvilla sanieren und als Hauptwohnsitz nutzen will. Unterstützt wird ebenso die Sanierung der Fassade und des Daches des Pfarrhauses in Eppendorf.

Unterstützung des barrierefreien Wohnens

In Leubsdorf und Breitenau wird die Schaffung von alters- und behindertengerechten Mietwohnungsbau bezuschusst. Im ersten Fall werden vier komplett barrierefreie Wohnungen durch die Hof-Gut Häntzschel GmbH in einem 1890 gebauten Wohnhaus geschaffen, zwei großzügig geschnittene Wohnungen entstehen in der ehemaligen Verbandwatte Breitenau. Alle Infos, Antragsformalitäten sowie Termine auf der Startseite von www.floeha-zschopautal.de