Jugendliche erleben tollen Tag im "Fundora" Schneeberg

Angebot Kreissportbund und Kreisjugendfeuerwehr lud 500 Kinder ein

Schneeberg/Mittelsachsen. 

Gemeinsam haben der Kreissportbund Mittelsachsen (KSB) und die Kreisjugendfeuerwehr Mittelsachsen ein Gruppenerlebnis-Angebot für ihre jüngsten Mitglieder organisiert. "Wir haben alle Vereine, welche sich 2021 für unser Angebot angemeldet hatten, die Möglichkeit geboten mit ihren jungen Sportlern in das Silberstromers "Fundora", eine der modernsten Indoor-Erlebniswelten Deutschlands inmitten des Erzgebirges, zu fahren", erklärt KSB-Geschäftsführer Benjamin Kahlert. Der erste Anlauf im letzten Jahr musste aufgrund der Corona-Schutzverordnung im letzten Moment abgesagt werden. In diesem Jahr wurde die Aktion nun sehr erfolgreich wiederholt.

 

Auch Wolf Fredi war dabei

"Aufgeschoben heißt eben nicht aufgehoben. Nahezu 500 Kinder und ihre jeweiligen Übungsleiter bzw. Jugendwehrleiter waren mit großem Spaß dabei. Natürlich durfte dabei unser KSB-Maskottchen Wolf Fredi für die Erinnerungsfotos nicht fehlen", freut sich Kahlert. "Eine besondere Herausforderung war es, die vielen Busse an fünf verschiedenen Abfahrtsorten im ganzen Landkreis zu organisieren und zu koordinieren. Dafür wollen wir uns besonders beim Team von Regiobus Mittelsachsen GmbH bedanken", sagt der KSB-Geschäftsführer. Für die beiden größten Bürgerorganisationen im Landkreis ist es nicht die erste Zusammenarbeit.

 

KSB und Kreisfeuerwehrverband engagieren sich gemeinsam für die Jugend

Bereits seit 2020 werden verschiedene Bildungsveranstaltungen vom KSB und dem Kreisfeuerwehrverband gemeinsam für ihre ehrenamtlichen Funktionsträger angeboten. Das Gruppenerlebnis wurde mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des Aktionsprogrammes "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche". Silberstromers "Fundora" ist einer Einrichtung der Stadtwerke Schneeberg GmbH und Silberstrom. 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!