• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Junge Generation für Galerie begeistern

Vorgestellt Katarzyna Zierold ist "die Neue"

Glauchau. 

Glauchau . Der Kunstverein hat eine neue Leiterin für die Galerie "art gluchowe" gefunden: Katarzyna Zierold ist für die Einrichtung im Schlösser-Komplex verantwortlich. Die 33-Jährige trat die Nachfolge von Helga Geithner, die lange die Galerie geleitet hat und kürzlich mit der Ehrenmedaille der Stadt ausgezeichnet wurde, an. "Die Galerie hat einen sehr guten Ruf und in der Vergangenheit immer Arbeiten von bekannten Künstlern gezeigt", sagt die neue Leiterin. Die gebürtige Polin hat ihr Kunstgeschichte-Studium im Jahr 2007 abgeschlossen. Sie arbeitete bisher in Fotogalerien und auf Kreuzfahrtschiffen, wo in Galerien zeitgenössische Kunst präsentiert und verkauft wurde. Durch die Liebe hat es Kataryzna Zierold nach Westsachsen verschlagen.

Der Plan für dieses Jahr steht bereits fest: In der Galerie "art gluchowe" sollen acht Ausstellungen gezeigt werden. Die Besucher können bis zum 23. Februar einen Blick auf Malerei, Zeichnungen und Druckgrafiken unter dem Titel "Jazz" von Sven Schmidt aus Gera werfen. Ab 1. März folgt die Schau "Innensichten" mit Arbeiten von Elke Hopfe aus Dresden. Zu den Zielen von Kataryzna Zierold gehört unter anderem, in der nächsten Zeit mit Bildungseinrichtungen in Kontakt zu treten. "Wir möchten auch in der jüngeren Generation mehr Interesse für zeitgenössische Kunst wecken", hofft Zierold. Dafür eignet sich die Sommerkunstwerkstatt, die in diesem Jahr wieder stattfindet.