• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Junioren fahren in Ungarn

ADAC Junior Cup Dennis Norick Stelzer will weiter punkten

An diesem Wochenende bestreitet die Junioren vom Automobil und Motorradclub (AMC) Sachsenring im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorrad Meisterschaft (IDM) ihr drittes Rennen der Saison 2015 auf dem Hungaroring bei Budapest. Mit dabei ist der Sieger des letzten Laufes am Nürburgring, der 14-jährige Dennis Norick Stelzer, der an diesem Wochenende mit den 35 Grad Hitze ebenso zu kämpfen haben wird, wie seine Mitstreiter.

"Ich weiß, es wird sehr, sehr heiß. Daher wird es wohl konditionell ein extrem schwieriges Rennen. Ich habe in den Wochen zuvor so hart wie möglich trainiert, um auf dem Hungaroring richtig gut fahren zu können", verrät der Sachse.

Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport ist nach seinem Sieg hochmotiviert. "Ich hatte etwas Zeit, mir den Streckenverlauf etwas anzuschauen und hoffe nun, an das letzte Rennen anzuknüpfen", fügte der Zweite in der Meisterschaft (36 Punkte) hinzu.

Am Start ist auch Stelzers Kollege Toni Erhard als Vierter (26) und Jonas Hähle, der sich für das Rennen viel vorgenommen hat, denn in der Eifel blieb der Lugauer punktelos. Derzeit hat er sich auf Position sieben festgesetzt (16).

Von den Startern aus der Region sind noch Dominic Kaßner (11. /10) und Maria Mende (12. /9) dabei. Die junge Dame aus Gersdorf hat in ihrem zweiten Rennen Platz neun beleget. Es soll in Budapest weiter nach vorn gehen, meinte die 17-Jährige.

Das alles, so meinen die Sachsenring-Starter, sei nur Vorgeplänkel, denn eine Woche später müssen sie zum Motorrad-Weltmeisterschaftslauf auf ihrer Heimstrecke bestehen - 200.000 werden sie anfeuern. "Das ist das Schönste und Größte, was dir passieren kann, zum Grand Prix, zum Heimrennen zu starten", meinte Jonas Hähle, der Erzgebirger.



Prospekte