• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

"Königin der Instrumente" für Jedermann

Konzert Weimarer Universitätsorganist in Langhennersdorf

Langhennersdorf. 

Langhennersdorf. Freunde der Orgelmusik kommen am kommenden Samstag in der Kirche Langhennersdorf auf ihre Kosten. Dann wird der Universitätsorganist Dr. Wieland Meinhold aus Weimar an der Tastatur des Instruments sitzen, um insbesondere Werke von Georg Philipp Telemann zu spielen. Er wurde 1681 in Magdeburg geboren, verbrachte seine Jugendzeit in Hildesheim, arbeitete später in Leipzig und Frankfurt und starb 1767 in Hamburg. Der Komponist war mit Johan Sebastian Bach befreundet. "Die Musik Telemanns war so beliebt, dass er damit reich werden konnte. Das versteht man schnell, wenn man seine Choralvorspiele, Ouvertüren und Intermezzi hört", kommt der Organist aus Thüringen regelrecht ins Schwärmen. Das Konzert an der Hildebrandt-Orgel beginnt am 28. September 17 Uhr. Wer sich vorher noch genauer über die Orgel, die auch gern als "Königin der Instrumente " bezeichnet wird, informieren will, hat bereits 16.15 Uhr Gelegenheit dazu. Dann wird Meinhold unter anderem demonstrieren, wie der höchste und der tiefste Ton der Orgel klingt, über wie viele Pfeifen das Instrument verfügt und wie die Übertragung zwischen Tasten und Ventilen funktioniert. "Ich werde auch verraten, wie schwer die Orgel ist. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass solche Orgelführungen die Besucher immer wieder fesseln", sagte Wieland Meinhold.



Prospekte