• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Kampf gegen Krebs: Freundin startet Spendenaktion für Familie

Spenden 3235 Euro als Unterstützung für die Betroffenen

Wiederau. 

Wiederau. Immer wenn die Diagnose Krebs gestellt wird, sind die Betroffenen fassungslos und fragen sich nach dem Warum. "Unsere fünfjährige Tochter Alexa hat Krebs", berichtet Papa Patrick Herz. Im November 2019 erhielt sie die Diagnose Wilms-Tumor. Seitdem hat sie mehrere Operationen und Chemotherapien hinter sich. Leider wurden dann im Juli 2020 Metastasen in der Lunge festgestellt. Es folgten Operationen und bis heute weitere Chemotherapien. "Unsere Alexa ist eine tapfere und mutige Kämpferin, die dem Krebs Paroli bietet und bisher noch nie ihre Lebensfreude verloren hat. Sie ist ein fröhliches Mädchen, das immer lacht, selbst bei Sachen wie Chemotherapie, Blutziehen und Untersuchungen", berichten die Eltern.

Eine erfolgreiche Spendenaktion

Eine gute Freundin der Familie und Feuerwehrkollegin hatte nun eine Idee. "Damit Alexa unterstützt wird bei ihrem Kampf, habe ich eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Es kamen 3235 Euro zusammen", erklärt Nadine Zimmer. Diese wurden Ende Oktober von ihr an die Familie übergeben. Neben dem Geld wurden auch noch persönlich Spenden und Geschenke geschickt oder gebracht. Auch der Kindergarten, die ortsansässigen Pflegeheime, Nachbarn und Fremde, die von dem Schicksal erfuhren, haben gespendet. "Vielen Dank an Nadine, für diese Aktion und natürlich an alle, die für unsere Tochter gespendet haben. Ebenso danken wir unseren Arbeitgebern, die uns stets unterstützen, so dass wir uns ganz um unsere Tochter kümmern können. Gleichfalls einen großen Dank an alle Kollegen, die jeder Zeit auch mal für uns einspringen. Wir sind sprachlos und unglaublich dankbar", sagt Patrick Herz. Die Spenden werden verwendet, um Fahrten, Medikamente und andere Kosten zu decken, die die Krankenkasse nicht bezahlt.



Prospekte