Kanarische Holzskulpturen in Mittweida

Kunst "Das Original" zeigt Reinhard Wölfers Werke

kanarische-holzskulpturen-in-mittweida
Reinhard Wölfer aus La Gomera im Gespräch mit Galerie-Leiterin Friedhild Plogmeier. Für den musikalischen Rahmen sorgt bei der Vernissage Klaus Menzel aus Altmittweida an der Gitarre (hinten). Foto: Uwe Schönberner

Mittweida. In "Das Original" - Die kleine Galerie, Rochlitzer Straße 59, in Mittweida ist seit Sonntag eine Ausstellung eines aus weit über dreitausend Kilometern extra angereisten Künstlers zu sehen: von Reinhard Wölfer aus La Gomera (Kanarische Inseln - Spanien). Wölfel stellt in der kleinen Galerie 25 Holzskulpturen aus, die er im Laufe der über 20 Jahre, die er inzwischen auf La Gomera lebt, geschaffen hat.

"Ich habe mich auch mit Radierungen und Öl-Malerei versucht, aber Holz gefällt mir am besten", so der in Hamburg geborene Künstler. "Bei Holz kann ich entscheiden, ob ich den vorhandenen Formen folge, oder ob ich selbst daraus etwas mache", begründet er die Tatsache, dass es ihm Holz besonders angetan hat.

Kauf der Holzskulpturen angeboten

"Alle von Reinhard Wölfer gezeigten Exponate sind auch käuflich zu erwerben", betont Galerie-Inhaberin Friedhild Plogmeier, die über eine befreundete Professorin auf Wölfers Kunst aufmerksam wurde.

Ende der 1960er Jahre hatte Wölfer in Hamburg Alsterdamm die Kunstschule besucht und sich dort sein künstlerisches Rüstzeug geholt. Nachdem Wölfer 1980 aufs Land gezogen war, widmete er sich Radierungen und Ölmalereien, beteiligte sich an verschiedenen Ausstellungen und wirkte beispielsweise bei der Friedenskreative Harburg "Kunst in Aktion" mit.

Auf nach La Gomera

In den 1990er Jahren hatte er Kontakte zum Prager Professor Kadlik und zu dem Bronzegießer Kramek, die sein Interesse für das Figürliche schürten. Reisen nach Nord- und Südafrika ließen in Wölfer schließlich den Entschluss reifen 1993/94 nach La Gomera zu ziehen.

Dort haben es ihm neben dem "tollen Klima" besonders die vorhandenen Hölzer angetan, wie Australische Eiche, Kanarischer Buche sowie Orangenholz. Geöffnet ist die kleine Galerie Dienstag bis Donnerstag jeweils von 12.30 Uhr bis 15 Uhr.