Kaninchen von ruhigem Gemüt

Ausstellung Preise für erfolgreiche Züchtungen

Frankenberg. Auf eine erfolgreiche Schau des Frankenberger Rassekaninchenzüchtervereins kann dessen Vorsitzender Wolfgang Erdtel zurückblicken. "41 Züchter zeigten am Wochenende 212 Tiere in 41 Rassen. Bemerkenswert ist, dass neun Tiere das Prädikat vorzüglich erhielten. Das sind über doppelt so viele wie im Vorjahr", zog er Bilanz. Gezeigt wurden auch die Tiere von drei Züchtern aus Frankenberg/Eder. Zahlreiche Pokale und Preise wurden von den Juroren vergeben, einer der wertvollsten ging an Steffi Klisch, die einzige Jugendzüchterin im 17 Mitglieder zählenden Frankenberger Verein. Zu diesem gehört auch Rainer Lohse, der sich ebenfalls über einen Pokal und die erstmals aufgelegte schicke Plakette eines "Frankenberger Meisters", die ausschließlich für Zuchtgruppen vergaben wurde, freute. "Ich habe mich vor Jahren in die Rasse Deutsche Kleinwidder verguckt. Diese Tiere haben ein sehr ruhiges Gemüt", erklärt der 65-Jährige, der seit sechs Jahren zum Verein gehört. Wie er und seine Frau Helga haben viele Vereinsmitglieder und Helfer mit angepackt, um die Ausstellung in der Sporthalle an der Mühlbacher Straße vorzubereiten und für die über 400 Besucher, darunter viele Kinder, zu einem Ereignis werden zu lassen.