Karma? Ladendieb wird durch Glastür gestoppt

Polizei 17-Jähriger konnte durch Sturz festgehalten werden

Mittweida. 

Mittweida. Einem Detektiv (48) eines Supermarktes im Ortsteil Lauehein in der Sonnenstraße fiel am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, ein Jugendlicher auf, der Alkoholika und Kosmetikartikel im Gesamtwert von gut 620 Euro in einer mitgeführten Tasche verschwinden ließ.

Sachschaden bei zirka 2.500 Euro

Als der mutmaßliche Ladendieb den Kassenbereich des Marktes passierte, ohne die Waren zu bezahlen, sprach der 48-Jährige ihn an. Der Jugendliche ließ daraufhin die Tasche fallen und versuchte zu flüchten. Dabei rannte er gegen die geschlossene Glasschiebetür am Ausgang und kam zu Sturz. Der entstanden Sachschaden beziffert sich auf zirka 2.500 Euro. Der Detektiv und zwei weitere Mitarbeiter (43, 50) des Supermarktes versuchten den Flüchtenden daraufhin am Boden festzuhalten.

Dabei verletzte der Jugendliche den 43-Jährigen leicht. Alarmierte Polizisten kamen schließlich hinzu und fixierten den Tatverdächtigen, bei dem es sich um einen 17-Jährigen handelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz erfolgt heute die Vorführung bei einem Ermittlungsrichter.