Karneval in der Region gestartet

Termin Clausnitz feiert etwas später

Die Narren des Freiberger Karneval Klub verstehen es, zu feiern. Das war am vergangenen Mittwoch, den 11. 11. um 11.11 Uhr auf dem Obermarkt einmal mehr zu sehen. Unter dem Motto "Wir bauen auf und reißen nieder - Freiberg hat den Bergbau wieder" zog die tolle Schar, angeführt vom strahlenden Prinzenpaar Anna I. und Tino I. unter Umgehung der vielen herrlichen Baustellen vor das Rathaus und mauerte gleich mal die Pforte zu. Oberbürgermeister Sven Krüger, der pflichtschuldigst die Schlüssel seines Regierungszentrums übergeben musste, tat dies nicht kampflos. Getreu der Maxime "Die Mauer muss weg" erkämpfte er sich den Weg in die Freiheit, gab den Schlüssel ab und vollführte gekonnt den obligatorischen Sprung über das Narren-Arschleder, sehr zur Freude der zahlreichen Zaungäste, die sich vom grauen Himmel nicht hatten abschrecken lassen. Bis Anfang Februar dauert nun die karnevalistische Herrschaft über Freiberg. Während ein Großteil der dazugehörigen Feiern in der Region an diesem Wochenende stattfinden, ist in Clausnitz erst am 21. November der Narr los. Ab 19.30 Uhr verwandelt sich die örtliche Turnhalle in ein Tollhaus. Da will man doch gern dabei sein.