• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kein Fest verpasst

Landfrauen Börnichener sind seit Anfang an dabei

Börnichen. 

Zu den Stammakteuren beim Erntedankfest in Altmittweida gehören die Landfrauen aus den Oederaner Ortsteil Börnichen. "Wir sind sogar seit Anfang an bei jedem Fest dabei gewesen", erklärt Raina Mratzek. Sie hat die Ortsgruppe vor 21 Jahren ins Leben gerufen. "Aber eigentlich gibt es uns viel länger. Schon seit 1975 haben wir uns verschiedenen Handarbeiten verschrieben, trafen uns damals im Speiseraum der LPG", erinnert sich die Börnichenerin. Sie leitet außer der 16-köpfigen Stammtruppe, die sich aller 14 Tage trifft noch zwei weitere mit jeweils zwölf weiteren Damen. Erst kürzlich hat sie eine Klöppelgruppe ins Leben gerufen. Das Klöppeln hat Mratzek noch in der Polytechnischen Oberschule in Oederan gelernt. Doch die Landfrauen waren ebenfalls schon auf zahlreichen Märkten und bei verschiedenen Messen in halb Deutschland vertreten. Erst am Wochenende waren sie beim Tag der Sachsen am Stand der Landfrauen zu finden. Die Damen engagieren sich aber ebenso bei Ereignissen, die sie berühren, und leisten Hilfe wie etwa nach dem Erdbeben in Nepal.

Zum Erntedankfest werden neben Raina Mratzek drei weitere Landfrauen am Samstag nach Altmittweida kommen. "Wir werden Wolle spinnen, stellen das Federn schleißen und das Klöppeln vor und präsentieren die Schiffchentechnik", so Raina Mratzek, die sich auf viele interessante Begegnungen freut. Außerdem werden die Damen all das zeigen, was bei ihren kreativen Treffen so entsteht.



Prospekte