Keine gute Saison für die Damen

Volleyball Damenteams am Tabellenende

Region . In der Volleyball-Sachsenliga der Damen haben beide Regionalteams derzeit einige Sorgen. Fortschritt Lichtenstein verlor am Wochenende beim Dresdner SC II mit 1:3 und ist nach drei Spielen noch ohne Punkte, was den vorletzten Tabellenplatz bedeutet. Nicht viel besser sieht es beim BSV Limbach-Oberfrohna aus. Die Mannschaft verlor ihr Spiel beim Spitzenreiter TSV Leipzig ebenfalls mit 3:1 und ist mit drei Punkten aus fünf Spielen derzeit Drittletzter. Am 14. November kommt es in der Großsporthalle in Limbach-Oberfrohna zum direkten Duell beider Teams. Ab 14 Uhr haben die BSV-Damen zunächst den Dresdner SC zu Gast. Anschließend spielen sie gegen Lichtenstein.

Die Männer vom BSV sind als Aufsteiger in der Sachsenklasse derzeit Vorletzter und haben nur zwei Punkte auf dem Konto. Die Partien verliefen oft recht knapp und es besteht durchaus Hoffnung auf Siege.Die nächste Partie steigt am 14. November beim GSVE Delitzsch II. Die Nordsachsen haben ab 14 Uhr zunächst die SSV St. Egidien zu Gast, die als Regionalvertreter in der Liga derzeit Dritter ist. Anschließend spielen die BSV-Männer, die kürzlich das Derby in St. Egidien mit 1:3 verloren haben.