Keine Langeweile: Sie ist Ortsvorsteherin, Feuerwehrfrau und Sportlerin

Ehrenamt Marbacherin ist sehr engagiert in ihrer Heimat

keine-langeweile-sie-ist-ortsvorsteherin-feuerwehrfrau-und-sportlerin
Karina Richter ist im Leubsdorfer Ortsteil gesellschaftlich aktiv. Sie ist Ortsvorsteherin, gehört dem Gemeinderat an und ist seit vielen Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Foto: Knut Berger

Marbach. Karina Richter kann sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen. Die 60 Jährige steht nicht nur voll im Berufsleben, sondern ist in ihrem Heimatort Marbach seit Jahrzehnten ehrenamtlich aktiv.

So hat sie 2014 den Posten der Ortsvorsteherin übernommen, weil ihr das Miteinander und das Füreinander der Menschen in ihrem Heimatort am Herzen liegt. "Ich wohne mein gesamtes Leben in Marbach und kenne fast alle Einwohner persönlich. Deshalb setzte ich mich gern für das Allgemeinwohl ein", sagt die engagierte Frau.

Dem Ortschaftsrat des Leubsdorfer Ortsteils sei es im vergangenen Jahr gelungen, beim Zusammenwachsen der wenigen Vereine im Ort mitzuhelfen. "Außerdem haben wir auch unseren Beitrag bei der Organisation und Durchführung der Sonnenwendfeier, dem Walpurgisfeuer und dem Schwibbogenfest geleistet", sagt die Ortsvorsteherin.

Auch im Sportverein und bei der Feuerwehr ist sie engagiert

Die Marbacherin wird ihr Engagement auch in den kommenden Jahren fortsetzen, denn sie wird sich im Mai zur Wiederwahl stellen. Doch nicht nur in der Kommunalpolitik mischt die Wirtschaftskauffrau kräftig mit. Auch im Sportverein ist sie buchstäblich am Ball und trägt außerdem die Feuerwehruniform. "Ich gehöre der Freiwilligen Feuerwehr seit 35 Jahren an und bin dabei nach wie vor Teil der aktiven Truppe", sagt die Ortsvorsteherin, die zugleich seit 2012 im Gemeinderat von Leubsdorf sitzt und sich in der Prellballgruppe der VSG Marbach/Schellenberg fit hält.