Kiefer-Team in neuer Aufstellung

Start Florian Alt und Toni Finsterbusch mit guten WM-Chancen

Das in Bad Kreuznach ansässige Kiefer Racing Team hat die Weichen für die Motorrad-Weltmeisterschaftssaison 2013 in diesen Tagen gestellt. Wie der erfolgreiche Rennstall mitteilte, werden der aktuelle Red-Bull-Rookies-Cup-Sieger Florian Alt (16) aus Nümbrecht und der 19-jährige Krostitzer Toni Finsterbusch auf Kalex-KTM Maschinen im nächsten Jahr in der Klasse Moto3 an den Start gehen. Finsterbusch, der in diesem Jahr bei MZ unter Vertrag stand und nach der Insolvenz der Zschopauer bei Dirk Heidolf im Racing Team Germany startete, hat den Weg in das Team gefunden, in dem bisher der Stollberger Max Neukirchner startete, aber nach Sturzverletzungen bis zum Ende der Saison nicht mehr in der Moto2-Klasse antreten konnte.

Das Kiefer Team will mit den beiden Piloten in dieser 250ccm-Kategorie fahren und hat mit Florian Alt den Meister in der 125er-Klasse und damit einen der talentiertesten Nachwuchspiloten Deutschlands unter Vertrag.

Der Franzose Mike de Meglio, bisher der Nachfolger von Max Neukirchner, wurde als Ersatzfahrer benannt.

"Ich bin froh, dass wir jetzt schon die Weichen für 2013 gestellt haben. Es ist doch beruhigender, wenn dies nicht erst in letzter Minute passiert. Mit Toni und Florian bleiben wir auch unserer Linie treu, dem deutschen Nachwuchs eine Chance zu geben. Das hat schon mit Stefan Bradl funktioniert, der es mit uns von der 125ccm Klasse bis zum Moto2-Weltmeister gebracht hat und jetzt erfolgreich in der MotoGP Klasse fährt. Toni hat schon ein Jahr Moto3-WM-Erfahrung und Florian kommt als deutscher Meister und Rookies-Cup-Sieger zu uns. Ich denke, damit sind wir für die kommende Saison sehr gut aufgestellt", meinte Teamchef Stefan Kiefer, der sich auf die beiden deutschen Piloten freut.