Kinder bastelten in der "Sternenwerkstatt"

Limbach-Oberfrohna. 

Nach dem Erfolg des Vorjahres hat sich das Esche-Museum bereits zum zweiten Mal in die Aktionen rund um das Weihnachtsmarkt-Wochenende eingebunden. Viele Kinder, insbesondere Mädchen, nutzten das besondere Angebot und ließen sich von Gabriele Pabstmann verschiedene Handarbeitstechniken zeigen: "Filzen stand hoch im Kurs, aber auch unsere Sterne aus Glanzpapier und Stroh wurden gut angenommen", teilte die Museumspädagogin mit. Mit dem erzeugten Stoff der alten Malimo-Maschine gestalteten die kleinen Künstler beispielsweise Engel. "Gerade wenn Kindergruppen, auch von Schulen, unser Museum besuchen, wollen wir sie nicht nur durch die Ausstellung führen - sie sollen auch selbst kreativ werden und davon eine Erinnerung mit nach Hause nehmen", betonte Pabstmann. Für 2013 sind solche offenen Bastelnachmittage zunächst für Ostern und den Museumstag im Mai geplant.