Kindergarten Sonnenblume erhält Anbau

Grundstein Burgstädt investiert in Kitaanbau um Betreuungsplätze zur Verfügung zu haben

kindergarten-sonnenblume-erhaelt-anbau
Viele bunte Luftballons verkündeten am Samstag die Grundsteinlegung des Anbaus an der "Kindertagesstätte Sonnenblume". Foto: Andrea Funke (Kuerzel: afu)

Fortsetzung. In der Kindertagesstätte "Sonnenblume" geht es eng zu. Das wird sich bald ändern. Der Grundstein dafür wurde jetzt gelegt und dadurch werden zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen. Aus 22 Krippenplätzen werden 48 und im Bereich Kindergarten können anstelle von 50 nach Fertigstellung 76 Kinder betreut werden. An den städtischen Kindereinrichtungen ist eine Kapazitätserweiterung nicht möglich, deshalb habe sich die Stadtverwaltung um den Anbau an der DRK Kindereinrichtung entschieden, betonte Burgstädt´s Bürgermeister Lars Naumann während der Grundsteinlegung. Die Kinder hatten eigens dafür ein kleines Programm gestaltet und sangen Lieder für die zahlreichen Gäste. Einige durften sogar die befüllte Kupferhülse in das vorbereitete Loch im Fundament versenken. Dann rückten ein paar Mädchen und Jungen mit ihren Schubkarren an und füllten das Loch mit Sand. Bis ein Junge ganz aufgeregt rief: "Hilfe mein Handy ist rein gefallen". Die Aktion wurde sofort gestoppt um das Handy wieder herauszuholen. Obwohl diese Zugabe im Fundament wäre bestimmt sehr interessant für unsere Nachkommen irgendwann mal geworden. Zum Abschluss ließen die Kinder eine große Menge bunte Luftballons in den Himmel steigen, die von der Grundsteinlegung informieren sollen.

Im Herbst 2015 begannen die Planungen für dieses Bauprojekt. Baustart war der 4. Oktober und trotz momentanen Zeitverzuges wegen nicht vorhersehbarer Probleme mit dem Baugrund, hoffen alle Beteiligte auf die Fertigstellung im Mai kommenden Jahres. Die geförderten Gesamtbaukosten umfassen knapp 1,3 Millionen Euro. Der Förderscheck den Kultusministerin Brunhild Kurth an Burgstädts Stadtoberhaupt übergab, beinhaltet 212.000 Euro. Zusätzlich zu diesen Bundesmitteln sind im kommenden Jahr auch noch rund 660.000 Euro Landesmittel plus eine Investitionspauschale von 65.000 Euro vorgesehen, um den Kindergartenanbau zu realisieren.