Kindersport-Höhepunkt in Mittweida

Wettkampf Neuauflage von "Mach' mit, mach's nach, mach's besser!" kommt bei allen gut an

Einen breitensportlichen Höhepunkt erlebte die Große Kreis- und Hochschulstadt am Wochenende mit einer Neuauflage des ehemaligen DDR-Kindersport-Klassikers. In der Dreifelder-Sporthalle am Schwanenteich haben viele Organisatoren des TSV Fortschritt Mittweida eine tolle Sportveranstaltung auf die Beine gestellt, die in der Region ihresgleichen sucht. Mädchen und Jungen aus fünf Grundschulen aus Mittweida (2), Altmittweida, Erlau und Seifersbach kämpften mit sichtlich viel Spaß und Freude an der Bewegung um den inoffiziellen Titel "Sportlichste Grundschule". Klaus Mehnert übernahm dabei die Rolle des schon legendären Gerhard Adolph, der diese beliebte Veranstaltung zwischen 1964 und 1991 mehr als dreihundert Mal moderierte. Rund 60 Helfer sorgten für den organisatorischen Teil. Wer die TV-Sendung noch kannte, fühlte sich tatsächlich in die damalige Zeit versetzt: Spannende Staffelwettbewerbe, Familienwettkämpfe, witzige Einfälle, wie beispielsweise eine Staffel mit Springball, tolle Stimmung und viel Fairness prägten die Wettbewerbe. Pro Schule bestand ein Team aus zwölf Kindern - je sechs Mädchen und Jungen - und einer Familie mit Mutti, Vati und Kind. "Die Veranstaltung war einfach klasse, super", schwärmte Mutti Andrea Berger aus Seifersbach von der Mittweidaer Premiere. Sie startete mit dem siebenjährigen Sohn Tom und Vati Carsten als Familie für Seifersbach. Nach den zwölf Wettbewerben wurden dann die Punkte ausgezählt: Die Mittweidaer Schulen - Bernhard Schmidt und Pestalozzi - schafften jeweils 49 Punkte und teilten sich damit den Sieg. Beide Schulen gewannen ein Paket im Wert von 300 Euro für Sportmaterial. Insgesamt vergab der Verein an die fünf Grundschulen 1.050 Euro. Dies war durch die großzügigen Spenden von Unternehmen und Firmen möglich. Auch die rund 160 Zuschauer waren begeistert, sodass Wettkampfleiter Maik Metzler in Aussicht stellte, dass 2016 die dritten Kindersporttage stattfinden.