• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kino Live aus New York

Freiberg. 

Am kommenden Samstag gibt es im Freiberger Kinopolis einen Meilenstein der russischen Opernliteratur auf der Leinwand zu bestaunen. Live aus der Metropolitan Opera in New York wird ab 18 Uhr die Oper "Fürst Igor" von Alexander Porfirjewitsch Borodin übertragen. Das Libretto, welches ebenfalls aus der Feder des russischen Komponisten stammt, geht zurück auf den Epos "Das Lied von der Heerfahrt Igors".In der Neuinszenierung des preisgekrönten Regisseurs Dmitri Tcherniakov geht es um Intrigen, Machtgelüste und einen familiären Zwist. Während Fürst Igor seine Heimatstadt verteidigt und dafür in den Krieg zieht, schmiedet sein Schwager Fürst Galitzky Pläne, um selbst die Macht zu übernehmen. Am Ende kehrt Igor jedoch als gefeierten Held wieder in die Heimat zurück.