Kinopolis spannt eine silberne Leinwand

Kino Ausflug nach Venedig und London

kinopolis-spannt-eine-silberne-leinwand
Foto: peych_p/Getty Images/iStockphoto

Freiberg. Auch im Freiberger Kinopolis spielen Silberrausch und Berggeschrei eine Rolle. Zu den vielen Veranstaltungen anlässlich des ersten Silberfunds und der urkundliche Ersterwähnung des Ortsnamens in diesem Jahr hat das Kino eine Filmreihe ins Leben gerufen: "Die Silberne Leinwand - Filmgeschichte(n) für Freiberg".

In der Regel jeden dritten Sonntag im Monat um 10.30 Uhr werden Filme gezeigt, die die Freiberger hoffentlich besonders interessieren oder die einen Bezug zu Freiberg haben. Neben interessanten Dokumentarfilmen und Reise-Reportagen auch neue und ältere Spielfilme. Am 20. Mai läuft in dieser Reihe Canaletto und die Kunst von Venedig. Der Dokumentarfilm ermöglicht dem Zuschauer nicht nur einen exklusiven Zugang zu der mit Spannung erwarteten Ausstellung in der Queen's Gallery, er öffnet auch die Türen zu Londons Buckingham Palace und Windsor Castle.

Er nimmt den Zuschauer mit an die Plätze und durch die Kanäle Venedigs, denen Canaletto mit seiner Kunst Unsterblichkeit verlieh. Auf besonders großes Interesse dürfte auch "Das Geheimnis der Hebamme" stoßen. Der opulente Historienfilm, eine Adaption des gleichnamigen Romans von Sabine Ebert, ist am 10. Juni um 17 Uhr im Kinopolis zu sehen.