Kinotage zur Einheit Deutschlands

Themen Diskussionen und natürlich Filme

Frankenberg . Nach dem Start am 19. September bringt das Liebhaberkino "Welt-Theater in Frankenberg/Sa." aus Anlass des 25. Jahrestages der Deutschen Wiedervereinigung weitere zwei spezielle Themen-Kinotage auf Leinwand und Bühne. "Das Projekt wird freundlicherweise vom Freistaat Sachsen und der Sächsischen Aufbaubank finanziert", erklärt Matthias Hanitzsch von der IG Kino. Die erste Veranstaltung stand unter dem Thema DDR und Vorwendezeit, der zweite Kinotag am 24. Oktober wird sich der Wende und dem Neuanfang widmen, der dritte am 14. November dem vereinten Deutschland. Geplant ist eine Mischung aus Filmen, Diskussionen und Beiträgen auf der Bühne. So wird am 24. Oktober, 17 Uhr eine Diskussion mit Pfarrer i. R. Reinhard Pappai, der seinen Dienst zur Wendezeit in Frankenberg versah, sowie weiteren Zeitzeugen stattfinden. Am Abend läuft der Streifen "Das Leben der anderen". Im November stehen ein Lichtbildervortrag "Frankenberg damals und heute" und der Film "Lola rennt" im Programm. "Zu diesen ungewöhnlichen und in der Vorbereitung und Durchführung sehr aufwendigen Kinotagen laden wir herzlich ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei", so Matthias Hanitzsch.