Kirchbach international - hier trifft man sich

Tradition Vertreter mehrerer Gemeinden kommen zusammen

kirchbach-international-hier-trifft-man-sich
Foto: Ulli Schubert

Oederan. Pfarrer Beniamin Roßner, Viola Uhlig und Ortsvorsteher Rainer Weigand (v.l.) haben am Sonnabend ein Modell der Kirchbacher Kirche im Klein-Erzgebirge enthüllt. Gebaut wurde das Gotteshaus en miniature während der "Kreativen Markttage" im Sommer 2014 in Oederan.

2015 wurde es zu Himmelfahrt per pedes nach Kirchbach gebracht, nun hat es seinen Platz im Miniaturpark gefunden. Zudem haben einige Kirchbacher mithilfe von Schnitzmesser und Pinsel Figuren eines Kinderkreises geschaffen, der sich mit Pastorin Cornelia Roßner an der Kirche trifft.

An der kleinen Zeremonie, musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Kirchbach/Frankenstein, nahmen rund 60 Gäste aus Kirchbach sowie drei Orten gleichen Namens in Österreich teil. Die Treffen der Kirchbacher aus insgesamt sieben Kommunen beider Länder sind Tradition.