Kita-Modernisierung geht jetzt weiter

Bau Erster von vier Gruppenbereichen in Mittweidaer AWO Kindertagesstätte "Regenbogen" wird saniert

Mittweida. 

Mittweida. In der Mittweidaer Kindertagesstätte "Regenbogen", die sich in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Südsachsen gGmbH befindet, wird die dringend notwendige Innensanierung weiter fortgesetzt. Dabei wird während der Herbst-Schulferien der erste von insgesamt vier Gruppenbereichen saniert. Die vorläufige Investitionshöhe dieser Arbeiten beträgt rund 28.000 Euro.

Fast 27.000 werden aus Eigenmitteln der Stadtverwaltung Mittweida und zum Teil aus Überschüssen der Betriebskostenabrechnung 2018 für die Kindertagesstätte finanziert. Die AWO selbst investiert rund 1.000 Euro in die Ausbesserung von Wandoberflächen. Konkret stehen folgende Maßnahmen an: Einbau einer neuen Schallschutzdecke, die Installation moderner Deckenlampen, die Erneuerung des Fußbodens durch einen homogenen PVC-Bodenbelag sowie der Einbau neuer Türen.

Weiterhin erhalten die Innenwände der Gruppenräume und der Garderobe eine neue Farbgestaltung. Da erst während der Sanierungsphase festgestellt wurde, dass sich die Oberflächen der Wände in einem schlechteren Zustand als vermutet befinden, müssen dort unvorhergesehene Ausbesserungsarbeiten vorgenommen werden. Die Baumaßnahme, mit der Anfang Oktober begonnen wurde, soll voraussichtlich bereits Ende der Herbstferien abgeschlossen sein.

Kita-Betrieb funktioniert trotz Bauarbeiten

Der Kita-Alltag läuft trotzdem ohne Beeinträchtigungen weiter, denn durch die Ferienzeit befinden sich gegenwärtig nicht alle Mädchen und Jungen der Bienchen- und Regentröpfchen-Gruppe in der Kindertagesstätte. Seitens der Stadtverwaltung Mittweida ist beabsichtigt, in den kommenden Jahren die Sanierung der AWO Kindertagesstätte "Regenbogen" weiterzuführen. Im Mittelpunkt steht dabei das Modernisieren der anderen Gruppenbereiche.

Tagesstätte betreut Schützlinge seit über 40 Jahren

Aktuell werden hier reichlich 100 Mädchen und Jungen von zwölf Erzieherinnen betreut. Das Gebäude der Kita blickt auf eine über 40-jährige Geschichte zurück. 1977 war mit dem Bau begonnen worden. Von 1979 bis 1991 hatte hier die Kinderkrippe des VEB Wäscheunion Mittweida ihren Standort. Nach den politischen Veränderungen von 1989/90 war die Einrichtung kommunal, und seit 1994 ist die AWO der Träger. Eigentümer ist die Stadt Mittweida.