Kita-Preis geht in die nächste Runde

Wettbewerb Kitas aus der Region können sich bewerben

Zethau. 

Zethau. Das Kinderhaus "Ankerplatz" in Zethau und mit ihm die Vereine und die Verwaltung des Ortsteils der Gemeinde Mulda haben es vorgemacht. Sie alle gemeinsam errangen in diesem Jahr den 2. Platz beim Deutschen Kita-Preis, was immerhin eine Gewinnsumme von 10.000 Euro bedeutete.

Als dieses Ereignis im Juni mit den Kindern noch einmal gefeiert wurde, war auch die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann anwesend, die sich mit den kleinen und großen Mitgliedern des Netzwerkes "Zethau bewegt sich" freute. Sie ruft nun dazu auf, dass sich die Kindertagesstätten aus der Region an der Neuauflage des Wettbewerbs beteiligen.

"Ich hoffe, dass viele Kindereinrichtungen im Landkreis das Ergebnis in Zethau zum Ansporn nehmen, sich selbst in diesem Wettbewerb zu bewerben", so die Politikerin. "Mitmachen kann jede Einrichtung und jede lokale Initiative, die sich für gute Lebens- und Entwicklungsbedingungen von Kindern ein- und entsprechende Maßnahmen auf lokaler Ebene umsetzt." Bis zum 31. August ist eine Bewerbung bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung möglich. Nähere Informationen finden sich im Internet unter www.deutscher-kita-preis.de