Kita schafft Platz für weitere Krippenplätze

Einweihung Mittweidaer Kindergarten erhielt neuen Anbau für rund 410.000 Euro

Mittweida. 

Die seit Mitte April laufenden Arbeiten für den neuen Anbau der DRK-Kindertagesstätte "Auenzwerge" in Mittweida können noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Die offizielle Einweihung des Gebäudes wird am 5. Januar 2013 erfolgen. Das erklärte jetzt Ralf Schreiber, Beigeordneter der Stadt Mittweida auf Nachfrage. In dem Anbau wurden 24 zusätzliche Krippenplätze geschaffen, die bevorzugt Kindern von Studenten angeboten werden sollen, die momentan noch am Hochschulstandort Roßwein studieren und 2013 in das moderne Mittweidaer Zentrum für Medien und Soziale Arbeit ziehen. Dass die Unterbringung der Kinder von Studenten erfolgreich fortgesetzt wird, ist einem Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Mittweida, dem DRK-Kreisverband Döbeln-Hainichen und dem Studentenwerk Freiberg zu verdanken. "In dem Kita-Anbau entstanden sind jeweils zwei Schlaf- und Gruppenräume sowie ein Abstell- und Sanitärraum", sagte Schreiber, der die Maßnahme mit 410.000 Euro bezifferte. Bezuschusst wurde der Bau mit knapp 214.200 Euro Bundesmittel sowie annähernd 21.420 Euro, die vom Landkreis kommen. Fast 25.000 Euro werden vom DRK in die Innenausstattung investiert. Den Rest der Summe stemmt die Kommune selbst. Der Bau hatte sich wegen Änderungswünschen des DRK im Grundriss um etwa 50.000 Euro verteuert.