• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Klassiker wird wiederentdeckt

Theater Oberschüler in Limbach-Oberfrohna inszenieren Erich Kästner

In der Gerhart-Hauptmann-Oberschule in Limbach-Oberfrohna gibt es seit sechs Jahren eine Theater-AG. "Wir hatten den Anspruch, ein kulturelles Angebot unterbreiten zu können - zumal auch viele Kinder danach gefragt haben", erinnert sich Sabine Wolf. "Wenn sich Grundschüler beim Schnuppertag unsere Einrichtung anschauen, ist das auch häufig eine Thema, vor allem, wenn sie bereits Erfahrungen beim szenischen Darstellen haben." Die Lehrerin, die mit Kollegin Monika Freitag die AG leitet, weiter: "Unser größter Erfolg war bislang der 'Sommernachtstraum' von Franz Fühmann, deshalb haben wir uns in diesem Jahr wieder an einen Klassiker getraut: Erich Kästners 'Pünktchen und Anton'." Mit ihren elf AG-Mitgliedern aus den Klassen 5 bis 9 schauten sie zunächst den Film aus den 1950-iger Jahren, aber: "Das Stück selbst spielt ja nochmal 20 Jahre früher - in einer Lebenswelt, die unseren Kindern heute schon recht fremd ist." Die Lehrerinnen bemerkten, dass vor allem Begriffe wie "Chauffeur" schon gar nicht mehr geläufig sind. Sabine Wolf adaptierte Kästners Stück in ein Drehbuch: "Wir haben auch schon fertige Theaterstücke gekauft, aber diese bieten für viel Geld meist nur Langeweile beim Zuschauer", erklärt die Lehrerin den Aufwand. Ihre Mitschüler haben das aktuelle Stück der Theaterkinder schon beklatscht, nun sollen weitere Auftritte folgen. Das AG-Team ist dabei offen für Anfragen, die gern an die Schule gestellt werden können. Neben dem Herbstfest sind auch Auftritte im Seniorenheim geplant.



Prospekte