• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kleine Künstler stellen ihre Zirkusarbeit vor

Ferien In der Kulturscheune Weiditz können Kinder Zirkusluft schnuppern nicht nur in den Ferien

Weiditz . Auch in diesem Jahr konnten Kinder wieder Zirkusluft in Weiditz in der Kulturscheune schnuppern. Eine Woche lang trainierten die Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren mit Zirkuspädagogen jeweils vormittags und nachmittags bei einem Workshop. Dazu gab es noch ein erlebnispädagogisches Rahmenprogramm mit Disco, Nachtwanderung, Kinobesuch und vielem mehr. Die erste Ferienwoche für die jüngeren Kinder endete mit einer Zirkusaufführung vor Eltern und Großeltern.

Vom Kugellauf, über Turnen, bis hin zu den Clowns

In der 2. Ferienwoche schnuppern nun Kinder von 12 bis 16 Jahren Zirkusluft. "Viele Kinder waren schon mal dabei und kommen gern wieder, denn seit fünf Jahren bieten wir das Zirkusferienlager für alle Kinder an. Es gibt keine Beschränkungen und da wir Fördermittel erhalten, entstehen für die Teilnehmer keine Kosten", freut sich Conny Kluge von der Kulturscheune Weiditz. Jedes Kind kann sich aussuchen was es am liebsten lernen und aufführen möchte. "Wir haben zur Auswahl den Kugellauf, das Turnen am Reifen und Trapez, die Clowns und das Anfertigen von Kostümen und Kulisse", erklärt Conny Kluge, die in der zweiten Ferienwoche auch einen Workshop leitet.

Zoom-Training in der Coronazeit

Barbara ist Zirkuspädagogin und arbeitet mit der Clowngruppe. Auch betreut sie jeden Montag in Weiditz eine Zirkusgruppe. Dabei lernen die Kinder beispielsweise Einrad fahren und Luftartistik. Aller halben Jahre wird bei einer Zirkusshow das Können Besuchern gezeigt. "Die Coronazeit war schwierig, wir haben über Zoom zusammen trainiert. Das wir uns jetzt wieder regelmäßig treffen können, ist sehr wichtig für die Kinder", so die Pädagogin. Die 16-jährige Lina hilft als Co-Workshopleiterin im Zirkusferienlager mit. Sie widmet sich seit zehn Jahren dem Zirkus und war schon drei Mal in Weiditz dabei. Jetzt hilft sie ehrenamtlich mit. "Ich mach gern etwas mit Kindern und Zirkus mag ich sowieso, am liebsten Feuer-Jonglage", berichtet sie.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!