• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Klinikum Döbeln: Ab Ostersonntag wieder Patientenbesuche

Krankenhaus Negatives Testergebnis Voraussetzung

Döbeln. 

Döbeln. Das Klinikum Döbeln lockert Besuchsregelung und gewährt künftig mittwochs und sonntags Krankenbesuche. Zu Ostern lockert das Klinikum Döbeln seine Besuchsregelung: Erstmalig dürfen Patienten am Ostersonntag im Zeitraum von 15.00 bis 17.00 Uhr wieder besucht werden. Angehörige müssen ein aktuelles negatives Corona-Testergebnis vorlegen und dürfen unter Einhaltung der Hygienevorschriften das Klinikum betreten.

 

Mittwoch und Sonntag zwei Besucher je Patient

 

Bis auf weiteres sind künftig immer mittwochs und sonntags maximal zwei Besucher je Patient im obig genannten Zeitfenster gestattet. Ausnahmen bleiben hiervon unberührt. Pandemiebedingt mussten Besuchseinschränkungen erfolgen, um Patienten und Personal zu schützen. Ab Ostern lockert das Döbelner Klinikum seine Besuchseinschränkung und gewährt künftig jeweils Mittwoch- und Sonntag-Nachmittag im Zeitraum von 15.00 bis 17.00 Uhr Patientenbesuche. Dann sind maximal zwei Besucher pro Patient erlaubt. Diese Lockerungen sind jedoch mit Auflagen verbunden: Besucher müssen ein negatives Schnelltestergebnis (Achtung: kein Selbsttest!), das nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorlegen und im gesamten Haus eine FFP2-Maske tragen. Auch die üblichen Hygienevorschriften wie Händedesinfektion und Abstand zu anderen Personen sind weiterhin einzuhalten.

 

Ausnahmefall: Corona-Selbsttest vor Ort

 

In Ausnahmefällen kann im Bereich der Notfallaufnahme ein Corona-Schnelltest erfolgen. Jedoch ist dies unter Umständen mit erheblichen Wartezeiten verbunden. Von der festen Besuchszeit unberührt bleiben besondere Ausnahmesituationen, die wie zuletzt auch nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt getroffen werden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!