Kloster-Torhaus wird Saniert

Die Mitarbeiter Uwe Hoyer (r.) und Jürgen Weidhaas von einer Glauchauer Stuck- und Sanierungsfirma sind gerade mit der Sanierung der Fensterumrahmungen am Äußeren Torhaus des Klosters Wechselburg beschäftigt. Nachdem die Sicherungsmaßnahmen einschließlich der Erneuerung der Dacheindeckung bereits abgeschlossen worden sind, können nun die erforderlichen Rohbauarbeiten, Außenputzarbeiten sowie die Erneuerung der Fenster und die Arbeiten im Inneren des Torhauses realisiert werden, denn der Verein Freunde des Benediktinerklosters Wechselburg erhielt jetzt einen Fördermittelbescheid über 400.000 Euro aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen. "Das Benediktinerkloster Wechselburg ist ein hervorragendes Zeugnis deutscher Baukunst des 12. Jahrhunderts. Das gilt es zu erhalten", sagte Innenminister Markus Ulbig. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund eine Million Euro.