Komsa: Neue Aufträge und Arbeitsplätze

Jubiläum Hartmannsdorfer Unternehmen feierte am Wochenende 25-jähriges Bestehen

Foto: Andrea Funke

Hartmannsdorf. Am Wochenende feierte Komsa in Hartmannsdorf sein 25-jähriges Jubiläum, weihte zwei neue Gebäude ein und lies Besucher (im Foto die Reparatur von Mobiltelefonen) hinter die Fassade schauen.

Ständige Weiterentwicklung

Mit jedem Fortschritt in der Digitalbranche hat auch der Dienstleister sein Produktsortiment erweitert. Außerdem wurde ein breites Spektrum an Dienstleistungen für Industrie- und Handelspartner aufgebaut. Komsa entwickelte sich zu einer Unternehmensgruppe mit rund 20 Tochterunternehmen und 1.800 Mitarbeitern, die 2016 einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro erwirtschafteten.

Jetzt entstand das größte Projekt in der Firmengeschichte. Für 30 Millionen Euro investierte das Unternehmen in ein dreigeschossiges "Haus der Dienstleistungen", ein neues Logistikzentrum, einen Verbindungsbau, einen Parkplatz für 500 weitere Stellplätze sowie neue Technik in der Logistik.