• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Konzert mit Laser, Licht und Musik

Stadtkirche Glanzvolle Lichtstimmungen

Mittweida. 

"Es werde Licht" heißt es am 4. September in der Mittweidaer Stadtkirche. Mit stimmungsvollen Laserbildern, Lichtinstallationen und Großprojektionen verwandelt die Laser-Event-Company aus Eibenstock den Innenraum der Stadtkirche in Mittweida in ein farbenfrohes Lichtermeer und sorgt für ein Gänsehautambiente der besonderen Art. Der Lichtkünstler Enrico Oswald hat bereits in vielen Ländern der Welt das Publikum mit seinen farbenprächtigen Projekten verzaubert. Die mehr als 80 Chorsänger aus vier Kirchenchören der Region werden zurzeit von drei Kantoren auf dieses Konzertereignis vorbereitet. Die Kantorei in Mittweida feiert den 420. Geburtstag ihres Bestehens und dieses Projekt setzt einen einmaligen Schlussakkord unter das Festjahr. Akteure des Abends sind neben den Kantoreien aus Mittweida, Burgstädt, Penig und Wolkenburg, die Mittelsächsische Philharmonie sowie die Solisten Miriam Alexandra, Susanne Engelhardt und Jens Winkelmann.

Felix Mendelssohn Bartholdys "Lobgesang" ist als Sinfonie für großes Orchester mit einem kantatenartigen zweiten Teil für Solisten und Chor angelegt. Ebenso können sich die Zuhörer auf Franz Schuberts "Unvollendete" freuen, sie bildet einen harmonischen Kontrast zum "Lobgesang" und ist das berühmteste symphonische Werk des Komponisten. Sie gilt als eine der meistgespielten Sinfonien überhaupt, deren Popularität bis heute ungebrochen ist.

Erst lange nach dem Tode Schuberts gelangten die zwei Sätze der h-moll-Sinfonie an die Öffentlichkeit. Bereits das Intro des Konzertes ist im Zusammenspiel von Lasern und Musik ein echter Höhepunkt.



Prospekte