• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kreative Woche im FFZ

Freizeit In Burgstädt geht's ums Nähen

Burgstädt. 

Burgstädt . Kreativität ist eines der Schlagwörter, die im Freien Familienzentrum (FFZ) Burgstädt, Chemnitzer Straße 97, besonders groß geschrieben werden. "Viele unserer Angebote fordern förmlich dazu auf, kreativ zu werden", unterstreicht Lolita Erhard aus dem Vorstand des Vereines ChristophorusHaus. Und natürlich ist das auch in den Schul-Winterferien so: In der zweiten Ferienwoche sind von Montag bis Donnerstag immer zwischen 10 und 14 Uhr vier Schneidermeistertage angesagt. Und jeder steht unter einem anderen Motto: "Loops und Mützemützen" heißt es am Auftakttag dieser Kreativwoche. Dabei kann jeder seine eigene Boshi-Kultmütze anfertigen. Danach kommt noch das persönliche Label drauf. Ein echtes Unikat, das wirklich kein anderer hat. Um sich richtig wohlzufühlen, sind legere Klamotten ein Muss: Deshalb lautet das Thema am Dienstag "No School-Klamotte". Ob Patchworkrock oder Sultanhose, hier ist vieles möglich. "Das ultimative Lümmelbodenkissen" spielt am Mittwoch die Hauptrolle. Einfach den weichen Lieblingsstoff mitbringen, zuschneiden, mit wohlriechenden Spänen füllen und zunähen - fertig ist es. Am Donnerstag folgt der "Kannste-in-die-Tasche-drücken-Tag". Aus Jeans- oder Planenstoff oder gar aus Omas Sofakissenbezug entstehen Taschen, die nicht jeder besitzt. "Beim Nähen kann man sehr kreativ werden, viel eigenes einbringen", findet auch Simone Hütter aus dem FFZ-Team. Sie kennt sich bei kreativen Dingen bestens aus, kann immer hilfreiche Tipps geben. Pro Nähtag sind acht Euro fällig, inklusive Mittagessen. Es wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 03724/832056 gebeten.