Kreativität ist gefragt

Esche-Museum Ferienaktion rund um Eule und Co.

Nur noch eine Woche, dann gibt es für die sächsischen Jungen und Mädchen Herbstferien. Im Esche-Museum ist es eine feste Tradition, dass man im Rahmen der Museumspädagogik den Kindern und Jugendlichen für diese Zeit besondere Mitmachangebote offeriert. Dabei wird auch dieses Mal wieder Kreativität und Phantasie genauso gefragt sein wie geschickte Finger: "Unter dem Motto 'Eulen und Minimonster' freuen wir uns schon heute auf viele Interessenten", war von Marlis Rokitta zu erfahren. "Dabei werden wir am 21. Oktober von 14 bis 16 Uhr mit Nadel und Faden schaurig-schöne Glücksbringer oder Kuscheltiere fertigen." Die Museumsleiterin informierte weiterhin, dass der Stoff dafür von den hauseigenen Wirk- und Strickmaschinen stammt. Natürlich dürfen die kleinen Designer wieder von Eltern und Großeltern unterstützt werden. Um eine Anmeldung für diese Ferienveranstaltung wird unter 03722/93039 gebeten. Im Eintrittspreis für das Museum ist das benötigte Material inkludiert. Gleichzeitig kann man die Gelegenheit nutzen und in der Ausstellung stöbern. Begleitpersonen haben dabei auch eine der letzten Gelegenheiten, die aktuelle Sonderschau zu "Industriearchitektur im Limbacher Land" zu besichtigen. Diese endet am 25. Oktober mit einer Führung zum laufenden Thema.