Kretschmer füllt vier milliardste Flasche ab

Treffen Ministerpräsident besucht Lichtenauer Mineralquellen

Ministerpräsident Michael Kretschmer (re.) zu Besuch bei den Lichtenauer Mineralquellen. Foto: Andrea Funke

Lichtenau. Am Donnerstag besuchte der neue sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer die Lichtenauer Mineralquellen. Mit dabei auch Vertreter der Landes- und Lokalpolitik. Der Regierungschef wollte sich ein Bild vom erfolgreichsten Mineralbrunnenunternehmen Ostdeutschlands machen, füllte dabei die vier Milliardste Lichtenauer Flasche ab und kam auch mit Mitarbeitern ins Gespräch über Ausbildung, Betreuungsangebote wie Kindergarten und wurde nach seinem Standpunkt zur Rentenpolitik befragt.

Täglich 700.000 Flaschen abgefüllt

Bei einem Rundgang durch die Produktion erfuhr der Politiker die Philosophie der selbstständigen Tochterunternehmens der Hassia Mineralquelle Bad Vilbel. Unter einem Dach sind die Marken Lichtenauer, Margon und Vita Cola vereint. Im Unternehmen sind 217 Mitarbeiter, darunter 14 Azubis beschäftigt, die etwa 60 Produkte mit zirka 160 verschiedenen Markenartikeln herstellen. Durch moderne Hochleistungsanlagen werden täglich rund 700.000 Flaschen Mineralwasser, im Sommer bis zu 1 Millionen Flaschen, und andere alkoholfreie Getränke produziert.