Kretzschmarstift-Gelände soll umgestaltet werden

Planung Garten für alle Sinne

Freiberg. 

Freiberg. Mit dem neuen Anbau für die Tagesbetreuung sind die Planungen für die weitere Gestaltung des Kretzschmarstift-Geländes noch nicht abgeschlossen. Zu dem gehört gleich nebenan noch ein größeres Areal direkt an der Hainichener Straße, das bislang noch etwas karg wirkt. Doch das soll nicht so bleiben. Derzeit sammelt man Spenden dafür, dass hier ein Sinnesgarten entstehen kann.

Bereits in diesem Jahr wird mit den ersten Arbeiten dazu begonnen. Zunächst entsteht ein Wegesystem. Später sollen Sitzmöglichkeiten und Hochbeete folgen. Und es werden einige weitere Installationen dazu kommen. "Sachen zum hören, sehen und fühlen", so Wohnstättenleiterin Sandra Scheich. "So wird ein sinnlich erlebbarer Begegnungsort entstehen."