Kriebstein ist jetzt noch besser erreichbar

Projekt Straße auf Länge von 730 Metern komplett ausgebaut

kriebstein-ist-jetzt-noch-besser-erreichbar
Foto: Andrea Funke

Kriebstein. Die Kreisstraße in Kriebstein wurde von Bürgermeisterin Maria Euchler, Landrat Matthias Damm, Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann sowie ZWA-Kaufmännischer Geschäftsleiter Ulrich Pötzsch (v.l.) offiziell für den Verkehr freigegeben.

Fördermittel von rund einer Million Euro

Die Straße wurde auf einer Länge von 730 Metern komplett ausgebaut. "Damit verbessert sich die touristische Infrastruktur und der Zugang zur Burg wird mit dem neuen Gehweg sicherer", stellte der Landrat fest. Rund 1,3 Millionen Euro investierten der Landkreis, die Kommune sowie der ZWA. Es flossen Fördermittel von rund einer Million Euro durch den Freistaat Sachsen. Seit März 2017 erfolgte fast überall eine Verbreiterung der Straße auf sechs Meter.

Außerdem wurden neue Entwässerungsleitungen sowie fünf Amphibienleiteinrichtungen und zwei -stopprinnen gebaut und die Straßenbeleuchtung, die Energieversorgung sowie die Trinkwasser- und eine Abwasserdruckleitung neu verlegt.