Kürbisköpfe geistern durch Zug

Spaß Große Party im Haldenpark

Haben Sie ihn auch schon zurecht geschnitzt, ihren ganz privaten Kürbis? Wenn nicht, dann wird es aber langsam Zeit. Am Wochenende ist ja bekanntlich Halloween, und das bietet vor allem die gute Gelegenheit zur Verwertung überschüssiger Kürbisse.

Das aus Amerika nach Europa importierte Fest, welches besonders den Kindern so viel Freude macht, fällt zusammen mit dem, gerade hierzulande nicht unwichtigen Reformationstag, dem 31. Oktober.

Ein Problem? Nicht, wenn man flexibel ist und die Grusel-Party einfach vorzieht. Der Zuger Brauchtumsverein lädt deshalb schon für Freitag, den 30. Oktober um 16 Uhr in den Haldenpark zur großen Halloween-Party ein. "Da freuen wir uns schon sehr drauf", sagt Gerd Bellmann, Vorsitzender des Vereins. "Es gibt natürlich eine gruselige Lampion-Nachtwanderung, einen Hexentanz, Feuer, über denen Knüppelkuchen geröstet werden können und selbstverständlich ordentlich Kürbissuppe."

Und weil so eine Feier noch mehr Spaß macht, wenn man verkleidet ist, soll ruhig jeder, der möchte, im Kostüm erscheinen. Eine Grusel-Schminke gibt es vor Ort. "Wer ein schönes Kürbisgesicht geschnitzt hat, der soll es mitbringen", so Bellmann. "Die Besten werden nämlich prämiert." Bei so einem tollen Programm kann das eine richtig lustig-schaurige Angelegenheit werden.