Kulturfestival machte Halt in Burgstädt

Event Hutfestival war am Wochenende on Tour in der Region

Burgstädt. 

Burgstädt. Zum dritten und letzten Teil des diesjährigen Burgstädter Stadtfests war am Sonntagnachmittag das Hutfestival on Tour zu Gast auf der Freilichtbühne im Wettinhain. Nachdem das eigentliche Stadtfest am vergangenen Wochenende von einem zunächst verhaltenen Besucherstrom beherrscht war und erst Radio PSR-Moderator Steffen Lukas mit seinem Plattenbauorchester zum Abschluss am Sonntagabend doch noch für Feierlaune bei den Gästen sorgte, strömten am heutigen Sonntag zahlreiche Besucher in den Burgstädter Stadtpark.

Gaukler Christoph Engels und die niederländische Spaßkapelle Blaas of Glory sorgten mehr als eine Stunde für ausgelassene Stimmung bei Jung und Alt. Mit Kunststücken auf dem Einrad, Konfetti und Luftschlangen sowie kurzweilig inszenierten, bekannten Musikstücken von Bon Jovi und Europe, verstanden es die Artisten, ihr Publikum zu begeistern und mitzureißen.

Das Hutfestival on Tour tourte drei Tage lang durch Chemnitzer Stadtteile und die Kulturregion und brachte Straßenkunst direkt zu den Alltagsorten der Menschen. 43 Spielorte standen auf dem Programm. "Das Hutfestival on Tour war ein gelungenes Experiment für die Bewerbung der Stadt Chemnitz zur Kulturhauptstadt 2025", so Dr. Ralf Schulze, Veranstalter und Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH.