Kunstwerke zieren Memo-Karten

Freizeit Kunstverein präsentiert ein besonderes Kartenspiel

Der Kunstverein "art gluchowe" rührt für ein besonderes Weihnachtsgeschenk die Werbetrommel: Zum ersten Mal gibt es ein Memo-Spiel mit Motiven von Künstlern aus Glauchau und Umgebung. Der Kunstverein hat sich um die Vorbereitung und Umsetzung des Projektes gekümmert. Egal ob Aquarell, Radierung, Zeichnung oder Druck - die 20 Künstler präsentieren sich mit verschiedenen Techniken auf den kleinen Karten. Dabei gibt es eine Besonderheit: Die Paare, die zusammengefügt werden müssen, sind nicht immer identisch und lassen sich zum Teil nur aufgrund des Kunst-Stils erkennen. "Das macht die Suche noch spannender", sagt Galerie-Leiterin Katarzyna Zierold. Sie macht deutlich: "Damit gibt es einen schönen Überblick, wie unterschiedlich die Künstler unserer Region arbeiten. Das ist ein sehr zeitloses Spiel mit Bezug zur Stadt Glauchau." Das Memo-Spiel wurde in einer Auflage von 250 Exemplaren produziert. Es kostet 12 Euro und eignet sich sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Das Spiel wird in der Galerie im Schloss sowie auf verschiedenen Weihnachtsmärkten in Glauchau verkauft.