"Ländliches Bauen" findet wieder statt

Veranstaltung Ordnungsgemäße Sanierung am Beispiel von drei Objekten

laendliches-bauen-findet-wieder-statt
Die Veranstaltungsreihe "Ländliches Bauen" lädt im Oktober auf Schloss Rochsburg ein. Foto: Andrea Funke

Lunzenau. Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, findet im Herbst 2017 erneut die "Ländliches Bauen" im Landkreis Mittelsachsen statt. Am Beispiel von drei verschiedenen Objekten zeigen Bauherren, Unternehmen und Fachleute, worauf es bei der Sanierung ankommt. Die Nestbau-Zentrale Mittelsachsen organisiert die Veranstaltung in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung und den LEADER-Managements.

Hinter die Kulissen blicken

Mit dabei ist der Dreiseithof Sohra bei Bobritzsch-Hilbersdorf (30.09.), das Kulturdenkmal Gasthof Wilder Mann in Ostrau (7.10.) und am 21. Oktober das Schloss Rochsburg. Das Schloss steht vor allem für den Einsatz regionaler Baustoffe und liegt damit im Trend.

Auch die passende Ausstellung zum Thema "Lehm, Schilf, Stein - Werkstoffe nicht nur für Pharaonen" greift das Thema regionaler und natürlicher Baustoffe auf. Von 10 bis 14 Uhr bietet diese mit einem spannenden Programm einen Blick hinter die Kulissen beim Bauen und Sanieren.

Alle Bauherren der Region können sich außerdem über Fördermöglichkeiten und Unterstützung durch das LEADER-Management Land des Roten Porphyr und die Nestbau-Zentrale informieren. Vor zugigen Burgzimmern muss hier aber niemand fürchten, alle Räume der Veranstaltungen werden beheizt.