• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Landes-Zuwendung für Kriebstein fließt in drei Maßnahmen

Finanzen Extra-Geld für Projekte

Erlebach/Kriebstein. 

Erlebach/Kriebstein. Die Gemeinderäte von Kriebstein hatten auf ihrer jüngsten Sitzung in Erlebach wieder einige nicht einfache Beschlüsse zu fassen: So entschieden sie sich aus einer Auswahl von insgesamt zwölf Vorschlägen dafür, dass die durch den Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages der Gemeinde zusätzliche zur Verfügung gestellten 70.000 Euro für drei Projekte verwendet werden.

Beschlüsse im Einzelnen

Das sind im Einzelnen: Das Erhöhen der Kosten für die Ortsvorsteher mit veranschlagten 14.448 Euro, das Erneuern des Innenanstrichs der Turnhallen in Kriebethal und das Erneuern der Beleuchtung in Grünlichtenberg für rund 45.000 Euro sowie das Schaffen einer Sitzecke im Ortsteil Kriebethal mit dem restlichen Geld. Weitere wichtige Beschlüsse der Sitzung waren: das Erhöhen der Sonderumlage an den Zweckverband Kriebsteintalsperre für 2019 auf 150.000 Euro wegen der Vorfinanzierung von mehreren Maßnahmen in Kriebstein und die Maßnahme "Erweiterung und Umbau der Kita Grünlichtenberg" mit einem Gesamtantragsvolumen in Höhe von einer halben Million Euro.

Der Umbau der Bauernstube in Erlebach für 135.000 Euro, die "Sanierung und Erweiterung im Bereich Seebühne" und die "Umgestaltung der ehemaligen Rollsportanlage Kriebethal" wurden ebenfalls mehrheitlich beschlossen. Weiterhin stellte Kämmerer Wolfgang Hein die Gemeinde-Analyse zum Halbjahresstand der Haushaltswirtschaft vor.



Prospekte