Landesbischof kommt nach Freiberg

Besuch Seelsorge im Krankenhaus als Thema

landesbischof-kommt-nach-freiberg
Landesbischof Carsten Rentzing (M.) bei seiner Visitation im Kreiskrankenhaus Freiberg. Foto: Wieland Josch

Freiberg. In einer Einrichtung wie dem Kreiskrankenhaus Freiberg mit seinem Palliativbereich, stellt sich auch immer wieder die Frage nach den seelischen Belastungen von Patienten, aber auch Mitarbeitern.

Um den einen wie den anderen zu helfen, ihnen beizustehen, wenn schwere Stunden nahen oder die Belastungsgrenze überschritten ist, wurde vor fünf Jahren in Freiberg christliche Seelsorge eingeführt, eine Aufgabe, welcher derzeit Kerstin Stitzka nachgeht. Um sich über ihre Arbeit zu informieren, aber auch über die Abläufe auf der Palliativstation, machte der evangelische Landesbischof Carsten Rentzing am Dienstag dieser Woche auf seiner Thematischen Visitation, die ihn durch mehrere Städte führt, in Freiberg halt. Diakonische Einrichtungen, Polizeiseelsorge, aber auch Justizvollzugsanstalten standen ebenfalls auf dem Programm seiner Reisewoche. In Freiberg informierte er sich im Gespräch mit Ärzten und Schwestern sehr genau über die Verhältnisse.

Er wollte mehr erfahren über Herausforderungen, Chancen und Grenzen des modernen Krankenhauswesens. Sowohl Schwester Carmen Döring als auch Oberärztin Dagmar Braun stellten die palliativmedizinischen Bereiche vor.

Es war die erste große Visitationsreise des Landesbischofs, der seit 2015 dieses Amt bekleidet. Schon seit der Reformation sind solche Visitationen üblich als Mittel der Begleitung und Aufsicht sowie des intensiven Gesprächs über das geistliche Leben in den Kirchgemeinden.