• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Landfrauen bald in Mittweida vertreten

Verein Interessierte Frauen können sich der künftigen Ortsgruppe Mittweida anschließen

Mittweida . Der Sächsische Landfrauenverband hatte vor kurzem in das Freizeitzentrum Mittweida eingeladen um sich vorzustellen und interessierte Frauen zu finden, die in Mittweida eine eigene Ortsgruppe gründen wollen. "Ich werde oft angesprochen warum es in Mittweida keine Ortsgruppe gibt, aber wenn wir dann zu einer Veranstaltung einladen, kommen wenige. Jetzt haben wir sieben Frauen die bereit sind zur Gründung. Erfahrungsgemäß wächst dann diese Gruppe schnell an", berichtet Heike Sparmann, Geschäftsführerin des Sächsischen Landfrauenverbandes.

"Möchte Wissen weitergeben"

Sie sowie Bildungsreferentin Janine Klinge berichteten über die Arbeit der Landfrauen, die in 32 Ortsvereinen organisiert sind. Jede Ortsgruppe hat ihr eigenes Programm und profitiert auch von den Angeboten über den Landesverband. Wichtig sei, dass die Frauen ihre Interessen kundtun, danach können Workshops oder Seminare organisiert werden. Mandy Lehmann aus Mittweida sitzt mit in der Runde, die bereits einigen Landfrauen bekannt ist. "Ich nähe für mein Leben gern und habe schon sehr viel für meine Kinder und mich selbst angefertigt. Dieses Wissen möchte ich gern an interessierte Frauen in Workshops weitergeben", erklärt die dreifache Mutter. Sie ist eine der Interessentinnen, die eine Mittweidaer Ortsgruppe mit ins Leben rufen will.

Eine weitere Frau ist begeistert von den vielen Aktivitäten der Landfrauengruppen. "Ich habe einige Ortsgruppen durch meine Kurse zur Farb- und Stilberatung kennengelernt und würde gern in Mittweida mitmachen", berichtet Viola Neumann aus Crossen. "Weitere fünf Frauen sind bekannt, sodass wir nun am 24. Januar uns hier wieder treffen um die Gründung durchzuführen", freut sich Heike Sparmann.

Der gemeinnützige Förderverein Erucula ist Träger des Freizeitzentrums Mittweida in dessen Haus sich das künftige Domizil der Landfrauen Mittweida befinden wird. Gern können weitere interessierte Frauen am 24. Januar 18 Uhr ins SFZM kommen um die Ortsgruppe Mittweida kennenzulernen und mitzugestalten.



Prospekte & Magazine