Landkreis unter Zugzwang

Flüchtlingskrise Neue Unterkünfte

Mittweida. 

Durch die hohe Zahl an Zuweisungen von Asylsuchenden muss eine Belegung von neuen Unterkünften erfolgen, teilt die Landkreisverwaltung mit. So wurden am Donnerstag 66 Personen im Haus C des Landratsamtes in Döbeln untergebracht. Entsprechende Sanitärcontainer wurden in der vergangenen Woche aufgestellt. Betrieben wird das Objekt durch die Gesellschaft für Strukturentwicklung und Qualifizierung mbH. Unterdessen laufen die Vorbereitungen zur Unterbringung von 40 Asylsuchenden in den ehemaligen Räumen der Kfz-Zulassungsbehörde in Mittweida, die in der kommenden Woche zur Verfügung stehen. Nach aktuellem Stand sollen zudem zwei Leichtbauhallen mit einer Kapazität von jeweils zirka 100 bis 120 Personen in Rossau und Königshain-Wiederau.