Landtagsabgeordneter organisiert Schutz für die Menschen

Corona Desinfektionsmittel und Masken für Ärzte der Region

Halsbrücke. 

Halsbrücke. Der mittelsächsische Landtagsabgeordnete Rolf Weigand ist nicht nur Politiker, sondern auch Geschäftsführer seines eigenen Unternehmens für Feuerfest- und Schmelztechnologie.

 

 

Bitte um Spende für "Freiberg zeigt Herz"

Über dieses bestellte er eine hohe Anzahl von Gesichtsschutzmasken ebenso wie Desinfektionsmittel - Dinge die in seiner Firma, ebenso wie anderswo, benötigt werden. Er behält all diese Dinge nicht für sich, sondern gibt sie an jene ab, die sie brauchen. "Ich habe Behelfsmasken und FFP2-Masken vorrangig an Ärzte abgegeben", erzählt Weigand. "Sie sollen nicht bezahlt werden, aber ich bitte stets um eine Spende für den Verein 'Freiberg zeigt Herz', der mit dem Geld etwas für Kinder am Kindertag machen möchte."

 

Rolf Weigand (AfD) hatte sich in etwa 400 Briefen an Ärzte, Physio- oder Logopädien und noch andere Einrichtungen im Gesundheitswesen gewandt, sich bei ihnen bedankt für die Arbeit, die sie unter erschwerten Bedingungen leisten und Hilfe angeboten. Zurück kamen Bitten um eben solche dringend erforderlichen Schutzmittel. So bezog er auch Desinfektionsmittel zu einem günstigen Preis, gab selbst auch noch einen Teil des Preises dazu und ermöglichte es so unter anderem auch der Physiotherapeutin Carmen Schlegel aus Halsbrücke, zu deutlich niedrigeren Kosten an die Hygienemittel zu kommen. In Zeiten wie diesen, so sagt Rolf Weigand, komme es für einen Politiker darauf an, in seinem Wahlkreis präsent zu sein, Gesicht zu zeigen und zu helfen, wo es ihm möglich ist.

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!