Lauf lockt viele Sportler an

Interview mit Medienchef Matthias Winter

Glauchau. 

Glauchau . Der Herbstlauf erlebt am Sonntag in Glauchau seine 30. Auflage. Die Organisatoren erwarten mehr als 2000 Teilnehmer, die verschiedene Strecken in Angriff nehmen können. BLICK-Reporter Holger Frenzel sprach mit Herbstlauf-Medienchef Matthias Winter über den Stand der Vorbereitungen.

Wie viele Teilnehmer haben sich bisher für den Herbstlauf angemeldet?

Wir haben momentan 1874 Anmeldungen vorliegen. Täglich gehen weitere Meldungen ein. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass wir wieder die Marke von 2000 Teilnehmern knacken können. Als Höhepunkte gelten die Läufe über die 10-Kilometer-Strecke und die Halbmarathon-Distanz. Als Ehrengast erwarten wir Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner.

Sturm und Schneefall haben zuletzt für Schäden an Bäumen im Bereich der Strecke gesorgt. Wie viele schlaflose Nächte gab es durch Petrus?

Da gab es bei den Verantwortlichen der TSG Glauchau bestimmt einige schlaflose Nächte. Wir haben aber mit der Stadtverwaltung einen Top-Partner. Alle Zusagen, die es hinsichtlich der sowieso erforderlichen Beräumung im Bereich von Gründelpark und Stausee gab, wurden eingehalten.

Wie wird an das große Jubiläum "30 Jahre Herbstlauf" erinnert?

Ich bin selbst erst seit dem letzten Jahr im Organisationsteam dabei. Die Helfer haben eine Vorabend-Veranstaltung vorbereitet. Sie findet am 24. Oktober ab 19 Uhr in der Sachsenlandhalle statt. Dabei wollen wir mit Film- und Fotoaufnahmen an die Entwicklung des Herbstlaufes erinnern, es gibt bestimmt auch einiges zum Schmunzeln. Zudem wollen wir uns an diesem Abend bei treuen Helfern und Sponsoren bedanken.