Lernen unter Tage: so wirds gemacht!

Schule Förderverein führt in Geschichte des Bergbaus ein

lernen-unter-tage-so-wirds-gemacht
Lasse Eggers vom Förderverein "Himmelfahrt Fundgrube" führt die Schüler durch die unterirdischen Stolln und Gänge. Foto: Wieland Josch

Freiberg. So ganz gleichgültig ist es den 22 Zweitklässlern der Hibersdorfer Grundschule nicht, mit einem Mal rund 150 Meter unter der Erdoberfläche zu sein. Aufgeregt hopsen sie hin und her, während sie darauf warten, dass alle von ihnen und ihre beiden Lehrerinnen mit dem Förderkorb unten im Herzen des Silberbergwerks Freiberg ankommen. Mit der einen oder anderen Blödelei versuchen sie, dem ungewohnten Ort die Düsternis zu nehmen. Lasse Eggers vom Förderverein "Himmelfahrt Fundgrube" hat schließlich, als alle versammelt sind, die volle Aufmerksamkeit der Kinder. Nach ein paar einführenden Worten beginnt er mit der Wanderung durch den Berg.

Projekt "Schule unter Tage"

Die Hilbersdorfer Kinder sind die ersten, welche an der "Schule unter Tage" teilnehmen. Das Projekt hat der Förderverein gemeinsam mit der Sparkassen-Stiftung für Kunst und Kultur in Angriff genommen, um Kinder und Jugendliche mit dem die Region so sehr prägenden Bergbau vertraut zu machen, ihnen ein Grundwissen über die Arbeit im Berg, aber auch über Tage zu vermitteln. Dazu gehört natürlich die Kenntnis davon, was man unten so alles findet.

Mit einem Reim geht alles einfacher

"Beispielsweise haben wir hier einen Freiberger Graugneis", sagt Lasse Eggers und deutet auf den Stein, der sich in einer Schauvitrine befindet. Diese Vitrinen wurden in den vergangenen Wochen völlig neu gestaltet, darauf ausgerichtet, gezielt Wissen zu vermitteln. "An diesem Gneis kann man sehr genau erkennen, dass sich so ein Stein aus verschiedenen Mineralen zusammensetzt", erklärt Eggers und bringt auch gleich einen Reim bei, mit dem man sich die Namen dieser Minerale merken kann: "Feldspat, Quarz und Glimmer - die drei vergess ich nimmer", was die Kinder fröhlich nachsprechen.

Im unterirdischen Klassenzimmer kommt erstmals das "Mitwachsende Bergwerk" zum Einsatz, ein Modell, welches gemeinsam mit den Kindern um immer mehr Einzelteile ergänzt wird, bis am Ende über und unter der Erde eine vollständige Anlage zu sehen ist.

Unter www.sparkassenstiftungen-mittelsachsen.de können sich Schulklassen für eine Teilnahme an "Schule unter Tage" bewerben.